Projektidee

Grüne Infrastruktur

Urbanes Grün verbessert nicht nur als grüne Lunge die Luftqualität unserer Städte, es sorgt auch für ein höheres Wohlbefinden in Stadträumen und wirkt sich identitätsstiftend auf deren Bewohner aus

Grüne Infrastruktur

Fassadenbegrünung

Grün ist Mangelware in Großstädten. Fassaden kommen daher als mögliche Grünfläche eine besondere Bedeutung zu. Die positiven Auswirkungen einer begrünten Fassade sind vielfältig. Durch Grün wird das Mikroklima positiv beeinflusst, auch hat Fassadenbegrünung sowohl eine Wärmedämm- als auch einen Kühleffekt im Sommer. Es können dadurch Biotope geschaffen und die Ästhetik der Stadt attraktivitätssteigernd beeinflusst werden.
Neben der Auswahl der geeigneten Pflanzen erfordert vor allem die Konstruktion der Kletterhilfe eine sorgfältige Planung. Eine eingehende Untersuchung des Untergrundes hinsichtlich seiner Eignung zur Anbringung der Kletterhilfe (Mauerwerk, Holz, Wärmedämmverbundsystem) sowie die Feststellung der maximalen Last durch die Begrünung sind dabei von wesentlicher Bedeutung.
Fassadenbegrünung wird häufig auch aus Mangel an Informationen und Anschauungsobjekten nicht realisiert. Partizipative Bürgerbeteiligungsprozesse sowie die Schaffung einer Aufstellung, beispielsweise in Form eines Show- und Ausstellungscontainer für Bauwerksbegrünung können die Bewusstseinsbildung und die Akzeptanz für naturnahe Lösungen steigern und demonstrieren, welche technologisch ausgereiften Lösungen bereits möglich sind.